Archive for Juni 2011

Sommerpause

Juni 13, 2011

Ja ich weiss, die Sommerpause ist schon länger im vollem Gange. Und der ein oder andere wird sich schon gefragt haben, warum wir uns nicht mehr gemeldet haben. Zum einem kam ich kaum dazu Berichte zu schreiben, ins Forum zu gucken oder Mails zu beantworten. Zum anderem muss ich sagen, dass mich die Saison ziemlich ausgelaugt hat. Eine Saison mit Höhen und Tiefen, wie sollte es auch anders sein bei St. Pauli. Gerade nach dem Derby-Sieg sah man, wie der Kontrast Höhenflug und Absturz nah beieinander liegt. Allerdings muss man auch sagen, dass es ein anderer Abstieg ist als 2002. Damals wurde man quasi von Anfang an (bis auf wenige Ausnahmen) durchgereicht. Diesmal hatte die Mannschaft Potenzial, den Klassenerhalt zu schaffen. Doch das Schicksal wollte es, das sich im Training immer mehr Spieler verletzten, bis es immer weiter abwärts ging.
Nun steht fest, die nächsten Gegner der kommenden Saison heißen Rostock, Dresden, Braunschweig und Co.
Am Ende der Saison war ich ein wenig froh, dass nun Sommerpause ist. Den Kopf frei kriegen von der turbulenten  Saison, von provokanten Logenbesitzern und von Stanis und Trullers Abschied. Aber ich freue mich auch ein wenig auf die neue Saison. Nicht auf die Anstoßzeiten, die sind wieder für’n Arsch. Aber mit André Schubert als Chef- und Jan-Moritz Lichte als Co-Trainer wird ein neues Kapitel in der sportlichen Abteilung aufgeschlagen. Beide kommen mir persönlich bislang sehr sachlich und sympathisch rüber. Gespannt bin ich auch auf die Neuzugänge und dessen spielerischen Einfluss. Mit Tschauner haben wir eine Nummer Eins und ich bin sehr froh, dass er zu uns ans Millerntor gekommen ist, da ich ihn für einen recht begabten und sympathischen Torwart halte. Weitere Neuzugänge sind Lasse Sobiech aus Dortmund,  Sebastian Schachten aus Paderborn und Patrick Funk aus Stuttgart. Sobiech und Funk sind beide U-21 Nationalspieler, somit bin ich ganz glücklich, dass die Philosophie junge talentierte Spieler ans Millerntor zu holen weitergeführt wird. Wahrscheinlich wird man aber auch erstmal abwarten, wie die neue Mannschaft zusammenspielt. Ich wäre nicht traurig, wenn wir nicht sofort wieder aufsteigen sollten. Hätte, aber auch wieder nichts dagegen. – Christoph

Advertisements