Archive for April 2013

St. Pauli – TSV 1860 München 12/13

April 15, 2013

27.03. 1997

foddoos HIER KLICKEN!

Am 27.03. 1997 spielte der FC St. Pauli gegen Borussia Dortmund im alten Volksparkstadion. Es regnete und unsere braun-weißen Helden verloren mit  0:1 durch ein Tor von Andi Möller. Doch was hat das mit der aktuellen Begegnung gegen die Münchner zu tun? An diesem Tag holte ich mir einen St. Pauli-1860 Freundschaftsschal (Zecken mögen Löwen). Wir und die, zusammen gegen die Übermächtigen aus der Säbener Straße. Heute sieht das alles ein wenig anders aus. Den Schal müsste ich immer noch irgendwo liegen haben. Mit dem Verein kann ich allerdings immer weniger anfangen und auch die Sympathien für den FC Bayern sind bei mir gestiegen. Zu sehr haben sich die Fanszenen voneinander entfernt, zu viele Rechte finden den Weg in die blaue Kurve. Ein Scheich, der die TSV als Spielzeug benutzt und derzeit alle nach seiner Pfeife tanzen lässt. Der Verein ist mittlerweile nicht mehr als ein Patient, der am Tropf des großen FC Bayern hängt.
Versteht mich jetzt bitte nicht falsch. Ich habe Freunde und Bekannte, die zu 1860% Münchner Löwen sind und mit denen ich auch viel gemein habe. Ich freue mich auch über jeden blauen Münchner, mit dem ich am Millerntor ein Bier trinken kann. Der Club an sich ist es, den ich nicht mehr mit den Augen betrachte, wie damals in den 90ern.
Auch an diesem Tag, 16 Jahre später (boah, fuck… wie schnell die Zeit vergeht), plätscherte es vom Himmel auf uns herunter. Mit der Bahn fuhren wir zum Stadion. Vor dem Container das obligatorische Bierchen getrunken und im Fanshop das neue Totenkopf Shirt geholt. Vielleicht nicht jedermanns Sache und auch ich bin gerade beim Jolly Roger sehr konservativ. Ich mag nur die klassische Variante, weiß auf schwarz (weiß auf braun ist auch ok) und nicht diese neumodischen Experimente mit Glitzer und Pixeln. Ich will den Totenkopf auch nicht auf Toast haben, oder als Christbaumkugel im Weihnachtsbaum hängen sehen. Die Variante mit den irischen Farben gefällt mir aber.  Draußen noch kurz mit den anderen geschnackt und auch Klarissa war wieder mit am Start. Für jemanden, der nicht in Hamburg wohnt und immer nur kurzfristig eine Karte bekommt, nicht schlecht. So langsam lohnt sich schon eine eigene Dauerkarte. Benny hatte seine Karte diesmal getauscht, so dass er mit auf der Gegengerade war. Im Stadion gab es dann eine kleine Überraschung. Wir haben Nadine aus Aachen wieder getroffen, die wir letztes Jahr auf der Dresden-Fahrt kennengelernt haben. Auch hier wieder ein wenig geschnackt und für später am Jolly verabredet. So langsam machten sich die Gesänge breit und wir fieberten dem Anpfiff entgegen. Riesen Respekt geht an die Nordkurve, für die geile Choreo „Wir kommen aus dem Norden…“ So muss das sein!
Auch das Spiel hat endlich wieder Spaß gemacht. Nach einigen guten Möglichkeiten und ein paar Ecken, landete der Ball in der 34. Minute bei Ginczek, der die Pille dann endlich ins Tor brachte. Trotz einiger Verletzungssorgen, machten alle Spieler einen guten Job. In der zweiten Halbzeit kamen dann die Münchner zu mehr Torchancen, aber das sollte uns egal sein. Nach 70 Minuten kam Daube über die linke Seite, brachte den Ball in die Mitte rein, Abpraller von der Jogginghose, Bartels und drin war das Ding. 2:0!  Alle jubelten. Nur Rob Friend meinte es leider so gar nicht freundschaftlich und schenkte uns nur kurz darauf einen ein. Eine Minute durfte er sich über seinen Anschlusstreffer freuen, dann kam Schachten über die linke Seite, hoch rein, Bartels hält den Kopf hin und Tor! 3:1! Deckel drauf und aus die Maus. Ein gutes Spiel und wichtige drei Punkte.
Für uns ging es weiter zum Jolly, ein Bierchen naschen und danach noch zum Mittagessen in die kleine Pause. Leider konnte ich noch nicht das Ladekabel für meine Kamera finden, so dass wir auf wirklich tolle Bilder derzeit verzichten müssen. – Christoph

Advertisements